Oberlinhaus

Allgemeine Links & Einstellungen

Sprachwahl

Schriftgrößen

Links zum Verein

Volltextsuche


Menschen bilden. begleiten. behandeln.

Navigation

Sie sind hier:

Seiteninhalt

Alle Mann an Bord.

Oder warum die Gesellschaft alle braucht.

Auf dem Bild ist einen Schiff abgebildet und es steht die Frage: An wen richtet sich Inklusion?

Inklusion richtet sich an alle Menschen – unabhängig von Alter, Religion, Herkunft, Behinderung oder Geschlecht. In einer inklusiven Gesellschaft sind alle Menschen willkommen. Ohne Vorbedingungen. Jeder Mensch hat die Möglichkeit, in allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens teilzunehmen und auszuwählen.

Was ist normal?

Was ist mit Menschen mit Migrationshintergrund? Oder Menschen, die wegen ihrer Hautfarbe stigmatisiert werden; wegen ihrer sexuellen Identität in ihren Rechten begrenzt werden oder die aufgrund einer Behinderung keine volle Teilhabe am Leben haben? Wer entscheidet über Normalität und Ausgrenzung der „Nicht-Normalen“? – Wenn eine Gesellschaft inklusiv leben möchte, müssen sich alle Menschen verändern.

Kommunikation ist der Schlüssel

Spezialanbieter wie das Oberlinhaus können mithelfen, dass Kommunikationsprozesse zwischen Menschen mit und ohne Behinderung gelingen. Wer miteinander spricht, wird mehr Verständnis für sein Gegenüber auf-bringen und das Miteinander eher wagen.

Wie wäre es, ...

… wenn dies die Leitfragen für gelingende Inklusion sind: Wo wird das höchste Maß an Lebensqualität für Menschen mit Behinderung geschaffen? Was genau ermöglicht einem behinderten Menschen die uneingeschränkte Teilnahme am gesellschaftlichen Leben? Wir sind aufgefordert, dafür zu arbeiten, dass es für alle Menschen, egal ob mit oder ohne Behinderung, eine gelingende Individualität gibt. Dies muss der Maßstab sein. Wie diese Individualität umgesetzt wird, wird jede und jeder für sich beantworten müssen. Unsere Aufgabe ist es, Voraussetzungen dafür zu schaffen.

Zusätzliche Informationen

Seite drucken

Überblick über die Web-Angebote